Literarischer Salon

Der literarische Salon nimmt eine alte Tradition des 18.-20. Jahrhunderts auf. Literarische Salons wurden als gesellschaftliche Ereignisse in bürgerlichen Kreisen gepflegt und häufig von gebildeten Frauen organisiert. Sie waren Ort für Diskussionen, Lesungen oder musikalische Veranstaltungen, meist in privatem Raum. Berühmt wurden die Salons der Frühromantik, etwa der Jenaer Salon von Caroline Schlegel und der Berliner Salon von Rahel Varnhagen. Aktuelle Termine finden Sie in unserem Programm.